Karen Müller - Crosslauf ist ihre große Leidenschaft

von Archiv

Am 3. Februar 2002 feierte die 47-jährige Karen Müller in Dahn die beiden letzten ihrer bisher 33 Pfalzmeistertitel. In der Einzelkonkurrenz und in der Mannschaftswertung W 40 Cross mit dem 1. FC Kaiserslautern war die gebürtige Schleswig-Holsteinerin erfolgreich. "Crosslauf ist meine große Leidenschaft". Über Stock und Stein, bei widrigen Verhältnissen, wenn Kraft, Ausdauer und Durchsetzungsvermögen gefragt sind, das macht Spaß", schwärmt Karen Müller von ihrer Lieblingsdisziplin.

Dabei begann die Laufkarriere der dreifachen Mutter erst spät und zufällig: "Ein Arzt riet mir nach einer Bandscheibenoperation beim Tennis kürzer zu treten. So kam ich 1985 zum Laufen". Zunächst als Hobbyläuferin bestritt sie sechs Jahre später ihren ersten Wettkampf. Mit dem Citylauf 1991 begann die erfolgreiche Karriere der seit 1982 in Mehlingen ansässigen Mittel- und Langstreckenspezialistin. Im selben Jahr folgte der erste "Zehner", damals noch im Trikot der NMB Mehlingen. 1998 dann der Wechsel zur Running-Abteilung des 1. FC Kaiserslautern. "Hier habe ich die Möglichkeit Mannschaftswettbewerbe zu laufen und finde mehr Trainingspartner", erklärt Karen Müller. Als amtierendes Vorstandsmitglied ist sie mit großem Engagement auch weiter ins Vereinsleben ihres Heimatvereins eingebunden: "Ich bin Abteilungsleiterin Leichtathletik und Turnen", erklärt die ausgebildete Übungsleiterin und Inhaberin des C-Lizenz des deutschen Leichtathletik-Verbandes. Rope Skipping, Turnen und Aerobic stehen ebenfalls auf den Stundenplatz der Vielbeschäftigten. Ausgleichssportarten, zu der sie trotz vollen Terminkalenders Zeit findet. "Außerdem arbeite ich noch im Elektro-Kundendienst meines Mannes, nur den Freitag halte ich mir immer frei", erklärt sie.
50 Kilometer beträgt das Trainingspensum pro Woche. Intervall-, Schnelligkeit- und Ausdauertraining im Pfälzer Wald stehen auf dem Programm. Ständiger Weggefährte ist die sechsjährige Berner Sennenhündin "Sandy". Manchmal wird sie auch von ihren Töchtern Britta (13) und Sarah (acht) begleitet, die vielleicht einmal in die Fußstapfen ihrer erfolgreichen Mutter treten wollen. Britta ist Bezirksmeisterin im Kugelstoßen, Sarah macht Leichtathletik-Dreikampf. Sohn David spielt erfolgreich in der Fußball-Jugend der NMB und wurde im vergangenen Jahr Barbarossapokalsieger mit der B-Jugend. In den Monaten Mai und Juni geht Karen Müller ihrer zweiten Leidenschaft nach: "In dieser Zeit hat Tennis Priorität, wo ich für Enkenbach in der Pfalzliga Damen 30 das Racket schwinge."
Den meisten Spaß macht ihr nach wie vor die Leichtathletik. "Die Ruhe beim Training im Wald, die freiwerdenden Endorphine, da kann man abschalten", versucht die mehrmalige Pfalzmeisterin den Reiz des Laufens zu erklären. Mittlerweile stehen 21 Bezirks- und 33 Pfalzmeistertitel zu Buche (800 Meter bis Halbmarathon). Die besten Platzierungen auf Bundesebene erzielte Karen Müller im Halbmarathon 1996 (14.) und bei der Deutschen Meisterschaft 2000 über 1500 Meter (13.)
Titelambitionen hat die aktuelle rheinland-pfälzische Vizemeisterin im Crosslauf auch im Hinblick auf die Pfalz-Waldlaufmeisterschaften: "Hier will ich unbedingt wieder den Titel holen", so die ehrgeizige Seniorin.
Ausgleich und Entspannung findet Karen Müller bei der Familie und speziell bei ihrem Mann Rainer. Er hat mit Aktivsport nur wenig am Hut und ist nach ihren Worten "der ruhende Pol der Familie".

Bericht: Uwe Wenzel

Zurück