Laufveranstaltungen der Running-Abteilung des 1. FC Kaiserslautern

Unsere beiden Traditionsveranstaltungen, der Hornbach-Citylauf und der Möbelspedition Sander Straßenlauf (bis 2014: Coca-Cola Straßenlauf) sind älter als die 1998 gegründete Running-Abteilung selbst. Die ersten Straßenläufe auf dem Einsiedlerhof (seit 1983) und die ersten Cityläufe (seit 1986) organisierten die Läufer noch als Teil der Leichtathletikabteilung im 1. FCK.

Seit einigen Jahren zeichnet die Running-Abteilung zusätzlich für die sportliche Durchführung zweier 'Fremdveranstaltungen' verantwortlich: seit der zweiten Ausgabe (2007) unterstützen wir den 'Lautrer Lebenslauf' der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. und von Anfang an (2008) waren wir beim Firmenlauf Pfalz der Agentur niedermeier+ eingebunden.

Mit einem Jugend- und Familienlauftag, einer sportlich attraktiven, einer karitativen und einer rein breitensportlichen Veranstaltung decken wir somit fast das gesamte Spektrum des Laufsports ab.

Eine kurzer Blick hinter die Kulissen dieser Veranstaltungen:

Hornbach-Citylauf

Bei unserer vom Aufwand größten Veranstaltung starten 11 Läufe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit insgesamt etwa 1.300 Teilnehmern. Zwei Asseläufe mit internationalem Starterfeld bilden den sportlichen Höhepunkt.

Über die Jahre hat sich der Hornbach-Citylauf von einem kleinen Volkslauf zu einer Halbtagesveranstaltung mit professionellem Flair entwickelt. Nach 20 Jahren an der Stiftskirche und einem einmaligen Abstecher an die Gartenschau hat der Citylauf, seit 2007 fest mit dem Namenssponsor Hornbach verknüpft, mit dem 2008 erfolgten Standortwechsel an den Altenhof noch an Atmosphäre gewonnen.

Der dafür betriebene Aufwand ist nicht zu unterschätzen. Allein für den Start/Ziel-Bereich am Altenhof ist ein ganzer Lkw voll Absperrgitter nötig. Am Tag des Laufs sind ca. 60 Helfer mit vielfältigen Aufgaben von A wie Anmeldung über Auf- und Abbau, Auswertung, Beschilderung, Fotografie, Getränkestand, Helferverpflegung, LKW-Fahrer, Mädchen für alles, Medaillenausgabe, Siegerehrung, Streckenposten, T-Shirt-Stand, Webseitenupdate bis Z wie Zielkanal betraut.

Nachdem die Organisationsleitung für viele Jahre bei Peter Michel (bis 2001) und anschließend 11 Jahre lang bei Bernd Held lag, ist seit 2013 ein neu formiertes Team um Guido Hartmann dabei, den Hornbach-Citylauf im Sinne des Zeitgeists fortzugestalten.

Möbelspedition Sander Straßenlauf

Nach über 30 Jahren auf unverändertem Kurs ist der schnellste Straßenzehner der Region (Eigenwerbung) längst ein Klassiker im Volkslauf-Kalender. Weite Anreisen für persönliche Bestzeiten zeugen vom guten Ruf des Laufs. So blieb Olympiateilnehmer Steffen Justus 2011 unter 30 Minuten, das bedeutete Platz 15 in der Deutschen Jahresbestenliste.

Aber auch dieser Lauf macht mehr Arbeit als auf den ersten Blick ersichtlich. Im Vorfeld sind Hecken auf der Laufstrecke zurückzuschneiden, Getränkestände und Bewirtung für über 400 Teilnehmer erfordern Vorbereitung. Am Lauftag sind ca. 45 Helfer im Einsatz, in ähnlichen Tätigkeitsfeldern wie beim Hornbach-Citylauf.

Seit 2013 laufen die Fäden der Organisation bei Hans Fuchs zusammen, wobei nicht vorgesehen ist, den Traditionslauf von Grund auf neu zu erfinden. Das Rezept von Coca-Cola wird ja auch nicht jedes Jahr verändert.

Einen guten Ruf hat die prächtige Kuchentheke des Straßenlaufs. Um das hohe Niveau dieses wichtigen Kriteriums bei der Beurteilung von Volksläufen zu halten, freuen wir uns über jede Kuchenspende unserer Mitglieder.

Nach der Schließung des Standorts von Coca Cola in KL-Einsiedlerhof zum Ende des Jahres 2014 heißt der Lauf ab 2015 unter neuem Hauptsponsor Möbelspedition Sander Straßenlauf.

Lautrer Lebenslauf

Als Eva Estornell-Borrull von der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. uns 2007 mit hartnäckigem Charme antrug, ab der zweiten Ausgabe die Organisation des sportlichen Teils des 'Lautrer Lebenslaufs' zu übernehmen, wollten wir uns eigentlich gar keine zusätzliche Veranstaltung 'anlachen'. Überzeugt vom schlüssigen Konzept - ein Lauf für und mit Krebskranken - , sagte unsere Abteilungsleiterin Viola Lewandowski schließlich doch zu.

Wir haben es nicht bereut. Es ist eine wirkliche Freude, bei diesem mit über 500 Teilnehmern größten Benefizlauf im weiten Umkreis mit dem ansteckend gut gelaunten Team der Krebsgesellschaft zusammen zu arbeiten.

Unsere ca. 40 Helfer werden vor allem bei Anmeldung, Auf- und Abbau von Start/Ziel, Urkundendruck und auf der Waldstrecke, beim Getränkestand oder als Streckenposten, eingesetzt.

Firmenlauf Pfalz

Als uns der saarländische Ausrichter Ralf Niedermeier im Frühjahr 2008 erklärte, über 2.000 Läufer an den Start der Premierenveranstaltung bringen zu wollen, schüttelten wir ungläubig mit dem Kopf. Wir haben unsere Mitwirkung dennoch zugesagt und sind seither live dabei, wie aus zunächst schon sensationellen 3.200 Teilnehmern innerhalb von 5 Jahren fast 8.000 Läufer wurden.

Wir sind hierbei 'mitgewachsen' und haben inzwischen Routine, mit ca. 80 Helfern dieser riesigen Läufermenge den Weg zu weisen und sie unterwegs und im Ziel mit Getränken und Medaillen zu versorgen. Die kurzzeitig ganz schön stressigen Tätigkeiten gehen durch die 'olympisch' gute Stimmung der Teilnehmer leicht von der Hand.

Wollen Sie ein Teil des Teams sein?

Wer eine Laufveranstaltung gerne mal 'von der anderen Seite' kennenlernen will, seinen Teil zum Gelingen eines Volkslaufs beisteuern möchte, meldet sich gerne bei unserem Helferkoordinator
Dirk Herrmann, Email: citylauf@fck-running.de